ITIL® 4 - Designed for the Digital Age

ITIL and exagon

Die neue Generation des populärsten IT Service Management Framework ist da

Zum Jahresbeginn 2019 hat AXELOS® eine neue ITIL® Ausgabe auf den Markt gebracht, mit der offiziellen Bezeichnung „ITIL® 4“.

Dabei steht die „4“ im Namen für die Rolle, die ITIL® in der 4. industriellen Revolution spielen will, also der durchgängigen Digitalisierung der industriellen Produktion.

Hierfür stellt ITIL® 4 den Organisationen umfassende Leitlinien zum Management der Informationstech­nologie in der modernen Dienstleistungsbranche bereit. 

Der neue Fokus: Service Value Chain, Flexibilität und Agilität

Während sich die ITIL® 2011 Edition dem Servicelebenszyklusmodell, den grundlegenden Prozessen und dem Fokus der Wertschöpfung für das Business widmet, stellt ITIL® 4 die Service Value Chain in den Mittelpunkt; dabei erleichert das Service Value System die Integration und Koordination aller servicebeteiligten Komponenten und ermöglicht der Organisation eine stark wertfokussierte Ausrichtung.

Die flexible Anwendung der ITIL® Methoden unter Berücksichtung der "4 Dimensions", in Form von "Organisations & peoples", "Information & technology", "Partners & suppliers" sowie "Value streams & processes", bildet dabei die Basis.

Organisationen profitieren am besten von ITIL® 4, wenn sie bereits über grundlegendes und etabliertes Prozessverständnis verfügen und klare Vorstellungen zu ihren Wertschöpfungsketten und Wertströmen haben.

ITIL® 2011 Edition weiterhin relevant!

itil historie

Längere Phase der Koexistenz

Die aktuell parallel am Markt befindliche „ITIL® 2011 Edition“ wird mit Erscheinen der Version ITIL 4 nicht ihre Gültigkeit und Relevanz verlieren. Es wird eine längere Phase der Koexistenz geben, in der auch weiterhin ITIL® 2011 Edition Seminare und Zertifizierungen möglich sind. Diese Koexistenzphase wird sich aller Voraussicht nach bis Mitte 2020 erstrecken, bevor eine vollständige Ablösung der „ITIL® 2011 Edition“ durch ITIL® 4 erfolgt.

Die exagon® Academy freut sich, Ihnen bereits ab dem 1. Quartal 2019 Seminare für beide ITIL® Versionen anbieten zu können.

Für einen leichteren Einstieg in die ITIL® 4 Terminologie empfehlen wir sogar, sich zunächst mit den "Best Practices" der ITIL® 2011 Edition zu befassen, da hier die elementaren Grundlagen für ein professionelles IT Service Management geschaffen werden. ITIL 4 baut darauf auf, entwickelt das Prinzip der Wertschöpfung konsequent weiter und bindet agile Methoden und Konzepte mit ein.

Zu den Qualifizierungsmöglichkeiten der ITIL® 2011 Edition geht es hier.

Wir begleiten Sie in die neue Welt von ITIL® 4

Mit ITIL® 4 wird ein durchgängiges, digi­tales IT-Betriebsmodell ermöglicht, das alle Aspekte zur Bereitstellung als auch Aufrechterhaltung von technologiebasierten Produkten und Dienstleistungen beinhaltet, verbunden mit einer führenden und umfassenden Geschäftsstrategie. Dabei versucht ITIL® 4 ebenso die Modelle zu Agile, Lean und DevOps für mehr Flexibilität und Agilität in Einklang zu bringen. 

Entlang des neuen ITIL® 4 Ausbildungs- und Zertifizierungsschemas entwickeln wir sukzessive, je nach Verfügbarkeit der jeweiligen Lehrpläne, die neuen Trainings und werden darüber zeitnah informieren.

Gerne begleiten wir Sie auch weiterhin als Partner für Beratung und Training in die neue ITIL 4 Welt.

Das neue ITIL® 4 Curriculum

Die nachfolgende Darstellung zeigt das neue ITIL® 4 Qualifizierungsschema (Curriculum) und vermittelt zunächst eine Übersicht zu den verschiedenen Trainings- und Zertifizierungsmöglichkeiten. 

Wie bisher auch, beginnt der Ausbildungsweg mit dem Grundlagenseminar der "ITIL® Foundation" und schließt mit dem "ITIL® Master" als höchstem Zertifizierungsgrad ab. Dazwischen hat sich allerdings, gegenüber dem Schema der ITIL® 2011 Edition, alles grundlegend verändert. Auch das bisher angewendete Credit-System wird für die ITIL® 4 Schulungen nicht mehr fortgesetzt.

Das ITIL® 4 Curriculum beinhaltet im Kern zwei Qualifizierungspfade (Streams) zur Spezialisierung, in Form des

  • ITIL® Managing Professional (ITIL MP)
    sowie des
  • ITIL® Strategic Leader (ITIL SL) 

Zu Erreichung des jeweils angestrebten Zertifzierungsgrades, müssen die darunter aufgeführten Qualifizierungen und damit verbundenen Examensprüfungen erfolgreich absolviert werden (nähere Informationen bitte aus den jeweiligen Seminarbeschreibungen entnehmen).

 

Eine Besonderheit, die nur während der Koexistenzphase zur Verfügung steht, stellt der „Transitionpfad“ auf dem Level des „Managing Professional (MP)“ dar. Hierüber wird es „ITIL® 2011 Edition“-Zertifizierten ermöglicht, eine Brücke nach ITIL® 4 zu schlagen. Voraussetzung für diesen Weg ist, dass mindestens 17 Credits aus der früheren ITIL® Version erworben wurden. Es lohnt sich daher auch unter der ITIL® 2011 Edition noch Zertifizierungen in den Intermediate-Modulen anzustreben. Auf „Foundation“-Level gibt es allerdings keinen Transitionpfad, da die Änderungen zur vorherigen Version zu signifikant und umfangreich sind.

Nähere Details zu den einzelnen Trainings- und Zertfizierungsmöglichkeiten sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden!

Hinweise zu Copyrights & Trademarks

Ihre ITIL® 4 Qualifizierungen



  • Dieses Seminar vermittelt einen kompakten Überblick der ITIL® 4 Modelle und Komponenten und welche Neuerungen und generellen Änderungen gegenüber den früheren ITIL® Versionen bzw. Editionen bestehen.
  • Auf dieser Basis können bspw. Entscheidungen dahingehend getroffen werden, inwieweit diese Methode in der eigenen Organisation weiterverbreitet werden soll und ob eine Anpassung bzw. Ergänzung bereits vorhandener ITIL®-Strukturen und Vorgehensweisen von Vorteil sein kann

Um den Teilnehmern einen Gesamtüberblick zu vermitteln, ist das Seminar in folgende Themen-blöcken gegliedert:

  • Einführung
  • Struktur
  • Schlüsselkonzepte
  • Das 4 Dimensionen-Modell
  • Das Service Value System (SVS)
  • Practices

  • IT Manager, Führungskräfte und Entscheider
  • IT Service und Operations Manager
  • IT Projektleiter
  • IT Berater/Consultants
  • Key Account Manager und Vertriebsverantwortliche im IT-Sektor

  • die Seminardauer beträgt 1 Tag.
  • das Seminar beginnt um 09.00 und endet gegen 17.00 Uhr; das Ende kann sich durch themenbezogene Diskussionen und Fragen verzögern.

Für die Teilnahme an diesem Seminar sind keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen


Für dieses Seminar ist keine Examensprüfung vorgesehen.


Teilnehmer unseres Seminars erhalten ein Handout mit allen dargestellten Folien sowie das ITIL® 4 Glossar.


Bei Interesse bieten wir Ihnen dieses Seminar gerne als „Inhouse“ Veranstaltung an und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Bitte kontaktieren Sie uns und richten Ihre Anfrage an schulungen@exagon.de.

Preise und Termine für öffentliche Schulungen entnehmen Sie bitte unserem Seminarkalender.



  • Im Seminar „ITIL® 4 Foundation“ wird Ihnen das Grundwissen zur neuesten Generation des ITIL® "Best Practice" vermittelt.
  • Diese essentielle Wissensgrundlage ist für alle Personen relevant, die in der IT Service Branche tätig sind.
  • Ziel dieses 2-tägigen Trainings ist die Vermittlung der aktuellen ITIL® 4-Terminologie mit ihren Schlüsselbegriffen, Grundkonzepten, Prinzipien und Practices, gemäß offiziellem Lehrplan (Syllabus) der Axelos Ltd. (UK).
  • Mit dieser Schulung erhalten die Teilnehmer die theoretischen Grundlagen, um IT Service Organisationen nach modernen Prinzipien zu gestalten und zu steuern.
  • Gleichzeitig werden die Teilnehmer auf die direkt im Anschluss an das Seminar stattfindende (optionale) Examensprüfung zum Erwerb des international gültigen „ITIL® Foundation Certificate in IT Service Management“ vorbereitet.
  • Das erworbene Zertifikat ist personengebunden und damit für jeden Teilnehmer als persönlicher Karrierebaustein nutzbar.

Dieses Training vermittelt dem Teilnehmer die Basiskonzepte von ITIL®4, der neuesten Generation des "Best Practice" Frameworks und de facto Standard für IT Service Management.

Hierzu wird schwerpunktmäßig auf die ITIL® 4 Konzepte des „4 Dimensionen-Modell“ sowie „Service Value System“ mit der Service Value Chain (Wertschöpfungskette) als zentralem Element eingegangen und ebenso die wesentlichen Praktiken vorgestellt.

Die Seminarinhalte setzen sich konkret aus den folgenden Themenblöcken zusammen:

  • Einführung

Die Teilnehmer erfahren Allgemeines zu ITIL®, seiner Bedeutung und Historie und lernen das Zertifizierungsschema kennen.

  • Struktur

Es werden die beiden wesentlichen strukturbildenden Komponenten von ITIL®4 vorgestellt, nämlich das „4 Dimension Model“ und das „Service Value System“. Diese Modelle lösen das bisher bekannte Servicelebenszyklusmodell ab.

  • Schlüsselkonzepte

Die Teilnehmer lernen die wesentlichen Definitionen und Konzepte kennen; einige schon aus früheren ITIL®-Versionen bekannte Begriffe wurden übernommen, aber z.T. anders gewichtet, leicht geändert oder angepasst (z.B. Service, Service Management), manche Begriffe sind neu, wie z.B. „Value Stream“.

  • Das 4 Dimensionen-Modell

Die Dimensionen dieses Modells werden ausführlich erläutert:
o Menschen & Organisation
o Information &Technologie
o Value Streams & Prozesse
o Partner & Lieferanten

  • Das Service Value System (SVS)

Das SVS wird ausführlich dargestellt, da dieses Werkzeug die Integration und Koordination aller an der Serviceerbringung beteiligten Komponenten erleichtert und der Organisation eine einheitliche, wertfokussierte Ausrichtung gibt.

Das SVS beinhaltet
o die Leitprinzipien („Guiding Principles“)
o das Thema „Governance“
o die sog. „Practices“ (siehe unten)
o die Kontinuierlichen Verbesserung
o und, als zentrales Element, die „Service Value Chain“ (Wertschöpfungskette), die mit ihren Aktivitäten die Basis zur Definition unternehmensspezifischer Value Streams (Wertströme) bildet.

  • Practices

In diesem Lernabschnitt wird auf in ITIL® 4 neu hinzugekommene sowie bereits aus früheren ITIL® Versionen bekannte Prozesse und Funktionen eingegangen, die jetzt unter dem Begriff „Practices“ zusammengefasst werden.

  • Musterexamen

Zur Vorbereitung auf die Examensprüfung werden Musterexamen bearbeitet und die Ergebnisse im Plenum besprochen.

Unsere Empfehlung

Zur Vertiefung des in diesem Seminar erlangten Verständnisses über die Funktionsweise und Anwendung der ITIL® 4 „Best Practices“, empfehlen wir im Anschluss die Teilnahme an unserem 1-tägigen „ITIL® 4 Praxis-Workshop“. Bei näherem Interesse erhalten Sie hierzu gerne weiterführende Informationen.


  • IT Manager, Führungskräfte und Entscheider
  • IT Service und Operations Manager
  • IT Projektleiter
  • IT Entwickler
  • IT Berater/Consultants
  • Technical Manager und Application Manager
  • Service Desk Koordinatoren
  • IT Operations-Mitarbeiter
  • Key Account Manager und Vertriebsverantwortliche im IT-Sektor

  • die Seminardauer beträgt 2 Tage.
  • die täglichen Seminarzeiten liegen üblicherweise zwischen 09.00 - 17.00 Uhr.

Für die Teilnahme an diesem Seminar sind außer Ihrem Interesse keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen. Empfehlenswert sind aber Vorkenntnisse zur ITIL® 2011 Edition oder früheren ITIL® Versionen, insbesondere in Bezug auf das Grundverständnis zu Services und Prozessen.


Die Examensprüfung zur Erlangung des "ITIL® Foundation Certificate in IT Service Management“ kann im direkten Anschluss an das Seminar abgelegt werden.

  • Die Prüfung wird nach den Richtlinien der Axelos Limited durchgeführt und besteht aus 40 Multiple Choice Fragen mit jeweils vier Antwortoptionen, von denen nur eine Antwort richtig ist.
  • Die Auswertung der Prüfung und Erstellung des international gültigen Zertifikates, erfolgt durch das Prüfungsinstitut Peoplecert (UK).
  • Die Prüfung gilt als bestanden, wenn der Teilnehmer mindestens 26 richtige Antworten erreicht hat (entsprechend 65%).
  • Die Prüfungsdauer beträgt 60 Minuten.
  • Das Examen kann in Deutsch abgelegt werden, wahlweise auch in „english“.

Teilnehmer unseres Seminars erhalten einen umfangreichen Seminarordner mit allen dargestellten Inhalten, Musterprüfungen und Glossar.


Bei Interesse bieten wir Ihnen dieses Seminar gerne als „Inhouse“ Veranstaltung an und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Bitte kontaktieren Sie uns und richten Ihre Anfrage an schulungen@exagon.de.

Preise und Termine für öffentliche Schulungen entnehmen Sie bitte unserem Seminarkalender.



ITIL®4 stellt eine konsequente Weiterentwicklung der ITIL® 2011 Edition dar und setzt auf dem zen-tralen Thema der Wertschöpfung für das Business auf. Um den Anforderungen als Framework der modernen Dienstleistungsbranche im Zeitalter der Digitalisierung gerecht zu werden, bietet ITIL® 4 den Organisationen – neben umfassenden Leitlinien zum Management der Informationstechnologie – gleichzeitig mehr Flexibilität in der Anwendung, um die Nutzung agiler Vorgehensweisen zu unter-stützen.

Der Praxistag „ITIL® 4 Wissen anwenden und vertiefen“, der idealerweise auf dem Kenntnisstand der „ITIL® 4 Foundation“ aufsetzt, verfolgt das Ziel, die ITIL® 4-Modelle und -Praktiken anhand von exem-plarischen Fallbeispielen systematisch zu nutzen und dadurch deren Einsatzmöglichkeiten zu veran-schaulichen und das Wissen darüber zu festigen. Die Teilnehmer werden dadurch befähigt, dieses Wissen effektiv und gezielt im Kontext ihrer geschäftlichen Herausforderungen einzusetzen.

Der grundsätzliche Ablauf des Praxistags entspricht dabei dem eines moderierten Workshops, bei dem der Trainer die Teilnehmer anhand eines „roten Fadens“ strukturiert durch die Diskussion und Erarbeitung der Ergebnisse führt.

Dabei gliedert sich der Praxistag - bei Bedarf - zunächst in einen kompakten „Refresh“ der ITIL® 4 Modelle, um sich dann zunächst einem IT-fremden Fallbeispiel in Form der Planung eines Wellness-Hotels zu widmen. Dabei wird im Teilnehmerkreis diskutiert, wie man bei Planung und Aufbau unter Nutzung der ITIL® 4 -Modelle vorgehen könnte und diese, gemäß des zu Grunde liegenden Szenarios, befüllt.

In einem zweiten, IT-spezifischen Anwendungsfall liegt das Szenario einer bestehenden IT-Service Organisation zu Grunde, die eine neue Kundengruppe erschließen will, durch kundenspezifische IT-Produkte und -Services; dieses Szenario demonstriert weitere Einsatzmöglichkeiten von ITIL® 4 und trägt zur Wissensvertiefung bei.


Dieser Praxisworkshop richtet sich an alle Personen, die bereits über Grundwissen der ITIL® 4 Theorie verfügen und ihr Wissen durch die konkrete praktische Anwendung exemplarisch erproben, vertiefen und auch erweitern möchten.


  • die Dauer beträgt 1 Tag, i.d.R. von 09.00 bis 17.00 Uhr;
  • das Ende kann sich durch themenbezogene Diskussionen und Fragen verzögern.

Wir empfehlen die Teilnahme an einer ITIL®4 Foundation-Schulung oder mindestens ITIL®4 Management Overview im Vorfeld


Für den Praxistag ist keine Zertifizierungsprüfung vorgesehen.


Teilnehmer unseres Workshops erhalten ein Handout zu den Fallbeispielen sowie die gemeinsam erarbeiteten Workshop-Ergebnisse in Form eines Fotoprotokolls.


Bei Interesse bieten wir Ihnen dieses Seminar gerne als „Inhouse“ Veranstaltung an und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Bitte kontaktieren Sie uns und richten Ihre Anfrage an schulungen@exagon.de.



Die Ausbildung zum ITIL® Managing Professional (MP) richtet sich an die Praktiker im IT-Bereich; sie vermittelt praktisch anwendbares Wissen darüber, wie man erfolgreich IT Projekte, Teams und Workflows steuert.

Der Zertifizierungsgrad „Managing Professional“ setzt die erfolgreiche Absolvierung der folgenden Module voraus:

  • die Spezialisten-Module

- ITIL® Specialist - Create, Deliver & Support

- ITIL® Specialist - Drive Stakeholder Value

- ITIL® Specialist - High Velocity IT

sowie den

  • ITIL® Strategist - Direct, Plan & Improve (blaues Modul)

Eine Besonderheit stellt der "Transitionpfad" auf dem Level des "ManagingProfessional (MP)" dar.
Hierüber wird es "ITIL® 2011 Edition"-Zertifizierten ermöglicht, eine Brücke nach ITIL® 4 zu schlagen. Voraussetzung für diesen Weg ist, dass mindestens 17 Credits aus der früheren ITIL® Version erworben wurden. Es lohnt sich daher, auch unter der ITIL® Edition noch Zertifizierungen in den Intermediate-Modulen anzustreben.

Auf Foundation-Level gibt es keinen Transitionpfad, da die Änderungen zur vorherigen Version zu signifikant und umfangreich sind.

Nähere Details zu den einzelnen Trainings- und Zertifizierungsmöglichkeiten in den Bereichen "Managing Professional" und "Strategic Leader" sowie "ITIL® Master" sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Über sämtliche Qualifizierungs- und Zertifizierungsangebote halten wir Sie gerne auf dem Laufenden!











Der Stream 2 beinhaltet die Ausbildung zum „ITIL® Strategic Leader“ (SL). Der SL hat ein klares Verständnis davon, wie die IT die Geschäftsstrategie beeinflusst und steuert, daher nutzt er ITIL® nicht nur im IT Betrieb, sondern für alle IT-gestützten Services. Zur Erlangung des Zertifizierungslevels „Strategic Leader“ sind die folgenden Module Voraussetzung:

Der Zertifizierungsgrad „Strategic Leader“ setzt die erfolgreiche Absolvierung der folgenden Module voraus:

  • den ITIL® Leader - Digital & IT Strategy

sowie

  • den ITIL® Strategist - Direct, Plan & Improve 

Außerdem sind zur Absolvierung dieses Streams ebenso 3 Jahre Berufser­fahrung als Manager nachzuweisen.

Nähere Details zu den einzelnen Trainings- und Zertifizierungsmöglichkeiten in den Bereichen "Strategic Leader" und "Managing Professional" sowie "ITIL® Master" sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Über sämtliche Qualifizierungs- und Zertifizierungsangebote halten wir Sie gerne auf dem Laufenden!