Image

ITIL® 4 - Designed for the Digital Age

Ganz im Sinne des „Best Practice“-Ansatzes hat sich auch ITIL® weiterentwickelt, denn die Anforde­rungen an IT-Service Provider-Organisationen sind in den vergangenen Jahren weiter gestiegen.
ITIL®4 stellt eine konsequente Weiterentwicklung der ITIL® 2011 Edition dar und setzt auf dem zentralen Thema der Wertschöpfung für das Business auf. Die für ein professionelles IT Service Management elementaren Aspekte wie Service- und Kundenorientierung, Menschen, Technologie, Prozesse und kontinuierliche Verbesserung sind auch weiterhin gültig; Themen wie Ganzheitlichkeit und die „Guiding Principles“ werden sogar noch bedeutsamer. Um den Anforderungen zur weiteren Digitalisierung der industriellen Produktion gerecht zu werden, stellt ITIL® 4 den Organisationen umfassende Leitlinien zum Management der Informationstech­nologie in der modernen Dienst­leistungsbranche bereit.
Hierfür beschreibt ITIL®4 zwei wichtige Modelle, nämlich das „4 Dimensionen-Modell“ sowie das „Service Value System“ mit der Service Value Chain (Wertschöpfungskette) als zentrales Element. Auf dieser Grundlage wird ein durchgängiges IT-Betriebsmodell ermöglicht, das alle Aspekte sowohl zur Bereitstellung als auch Aufrechterhaltung von technologiebasierten Produkten und Dienst­leistungen beinhaltet, ausgerichtet an der Geschäftsstrategie. Dabei bindet ITIL®4 ebenso Elemente aus Ansätzen wie Agile, Lean und DevOps mit ein, um die am Markt geforderte Flexibilität, Geschwin­digkeit und Agilität zu ermöglichen.

ITIL®4 Curriculum

Image